Brahmsdenkmal in Lübeck © pit24/stock.adobe.com

Herzlich willkommen bei Brahmsianer.de! Was ein Brahmsianer ist? Zunächst einmal jemand, der die Frage „Lieben Sie Brahms?“ eindeutig mit „Ja!“ beantworten würde. Zum anderen hat man in der Musikwelt des 19. Jahrhunderts heiß darüber diskutiert, ob Musik sich selbst genüge (das meinten die Brahmsianer in Anlehnung an ihr Idol Johannes Brahms) oder eines außermusikalischen Programms bedürfe (dieser Meinung waren die sogenannten „Neudeutschen“ um Franz Liszt). Auch wenn ich Werke wie „Scheherazade“, die „Moldau“ oder „The Planets“ nicht missen möchte, gehöre auch ich zu jenen, denen „Sinfonie Nr. 1 c-Moll op. 68“ als Titel eigentlich reicht – und bin insofern ein Brahmsianer.

In diesem Blog werde ich vor allem Musikkritiken zu klassischen Konzerten und Opernaufführungen sowie CD- und Buchbesprechungen veröffentlichen. Der Fokus liegt dabei zeitlich auf der Musik des 18. bis 20. Jahrhunderts und räumlich auf Veranstaltungen in Leipzig und Umgebung.

Ich halte es für wünschenswert und wichtig, dem Leipziger Kulturjournalismus eine weitere unabhängige Stimme hinzuzufügen und so die Meinungsvielfalt zu erhöhen; denn Kunst lebt vom Diskurs. Ich wünsche viel Freude bei der Lektüre der Beiträge und freue mich auf Ihre Kommentare!

Herzlich

Frank Sindermann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.